Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
Cyberspionage Spionagestrategie Spionage im .. Wirtschaftsspionage Spione / Hacker Spionagefrequenzen Deutsch English
Das Schwingungs-spektrum der Aufklärung oder der Spionage

Das Geräusch

 - Das Telephonhäuschen


Die hochfrequenten Signale
- Allgemein -

Die hochfrequenten Signale
PIPS : Systeme

Die hochfrequenten Signale
optische Signale

Die hochfrequenten Signale
Kommunikation
Funknetze
Richtfunk
Satelliten
direkte Ankopplung
indirekte Ankopplung

Die Wärmesignale

Wärmestrahlung / Luftspalt

Die hochfrequenten Signale des Lichts

Lichtwellenleiter

Die Röntgenstrahlung u. höher...

Autor:  Old Gocs

- alle Rechte vorbehalten
 -
Berlin August / September 2013

deutsch english
Das Frequenzspektrum für die Aufklärung

Die direkte Ankopplung an Kabel und Leitungen setzt durch den Angreifer voraus, das er einen direkten Zugang zu den Informationsführenden Kabel und Leitungen hat.

Aus der Vergangenheit sind einige Fälle dieser Art bekannt geworden. Inwieweit heute diese sehr effektive Methode noch genutzt wird, darüber schweigen sich die "Dritten" in der Regel aus.

Deshalb sollen fünf Fälle exemplarische betrachtet werden.

1. Beispiel

Während der Besetzung Norwegen durch deutsche Truppen wurden auch die vorhandenen Nachrichtenmittel Norwegens genutzt. Da historisch zwischen Norwegen und Schweden sowie Dänemark normale Beziehungen bestanden wurden auch die Nachrichtennetze so gestaltet. So nutzte die deutsche Wehrmacht Nachrichtenverbindungen von Norwegen nach Deutschland. Dieser Stromweg wurde jedoch auch über schwedisches Territorium geführt.
Die Korrespondenz erfolgte mit einem neuen Verschlüsselungsgerät, den unter späteren Namen bekannt gewordene T ... oder Geheimschreiber. Dieser verschlüsselte Nachrichtenverkehr war ein sehr interessanter Fund. Es gelang schwedischen Wissenschaftler damit die Grundlagen zur Entschlüsselung des " deutschen Geheimschreiber" zu legen. Diese Arbeit wurde im britischen Dechiffrierzentrum erfolgreich weitergeführt. Lesen hierzu die Veröffentlichungen.

2. Beispiel

Während der Zeit des "kalten Krieges" bestand ein sehr hoher Informationsbedarf auf beiden Seiten. Beide Seiten hatten ihr entsprechendes Potential in Deutschland konzentriert.
Was lag da nicht näher als die Möglichkeiten der zweigeteilten Stadt Berlin zu nutzen, das über ein einheitliches Nachrichtensystem verfügte. So wurde durch die Amerikaner ein Tunnel unter der damaligen Sektorengrenze voran getrieben. Ziel war es, ein "wichtiges Nachrichtenkabel"  zwischen der sowjetischen Militäradministration in Berlin und dem Sowjetischen Hauptquartier in Wünsdorf. Letzterer Ort war der Sicht der deutschen militärischen Führung im 2. Weltkrieg.

Die Ankopplung an das Kabel erfolgte mit sehr guter Qualität. Ob die Ankopplung messbar war ist nicht bekannt.

Doch dieser Aktion war nur ein kurzes Leben vorbestimmt. Durch Aufklärung der "Glorreichen Fünf" wurde dieses Projekt dem damaligen sowjetischen Nachrichtendienst bekannt.

Zu diesem Aspekt gibt es eine ganze Reihe von ausführlicher Literatur.