HomepageCyberwarCybersecurityCyberspaceC-SpionageC-SabotageGefährdungKriminalitätComputerKommunikationmod. SystemeDer MenschBeratungBildungFachberichteInformationKryptologieEmissionVerschlüsselungForschungBegriffeRechtTechnikVerschiedenes
E l e k t r o n  i  k Gegenwirkungelektronischer Krieg
Der elektronische Krieg 

Vorbemerkungen

E-Waffen-Wettlauf mit den USA: „Russland blieb nichts anderes übrig als einzusteigen“

Gerüchte über Russlands E-Waffen – was es damit auf sich hat


Russische Armee wappnet sich mit „elektronischem Alptraum“

Russisches mod., um neues
elektro-magnetisches System dabei zu verwenden, Einrichtungen
zu sichern



Dieses Netzwerk soll Befehlskette der US Army weltweit lahmlegen können

Elektromagnetische Waffen Russlands könnte "Effizienter als Atomwaffen"

Warum das russische Militär elektromagnetische Bomben braucht
 
 
 
 
 

Der elektronische Krieg oder die elektromagnetische Strahlung

Im Allgemeinen ist uns die elektromagnetische Strahlung aus dem Rundfunk und den Fernsehen ( TV ) bekannt. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts gewinnt die Kommunikation eine exponentiell steigende Bedeutung. Können Sie sich heute ein Leben ohne den .vielen kleinen Helferlein nicht mehr vorstellen.

Können wir heute uns ein Leben ohne Elektronik vorstellen.
Wir würden uns heute noch so bewegen wie unsere grauen Vorfahren. Ohne Strom, ohne Telephone, ohne Radio, ohne Fernsehen oder heute ohne Handy oder Smartphones.
Es wäre eine sehr schwere Zeit.


Viele Arbeiten, die die 50 jährigen, noch ausführen mussten, dafür haben Sie die "Application" oder das Programm. Sie könnten Sie in Verlegenheit bringen, wenn Sie von Ihrem "Kurzzeitgedächtnis" sprich Gehirn, verlassen werden und Sie auf die APPS - Ihrem ausgelagertem Gehirn - zurück greifen müssen.  



Elektromagnetische Strahlung beeinflusst, beschädigt oder zerstört Festkörperschaltkreise der verschiedensten Funktionen.
Die  resultierende Wirkung ist abhänig von der eingestrahlen Energie pro Flächeneinheit, dem Schutzsystem ( z. Beispiel : Faradayscher Käfig ), den Sensoren und ihrer Verdrahtung, dem Frequenzbereich usw.
Die Wirkung energetischer Signale ist bereits bekannt aus den ersten Versuchen Röntgens. Weitere Schäden am menschlichen Organismus wurden bereits bei dem Betrieb der  ersten Fernsehsendern in den dreissiger Jahren des vorigen Jahrhunderts festgestellt.
Gleiche Effekte kann man beim Betrieb von Radaranlagen beobachten.
/