Homepage C-Security Cyberspace CSpionage CTerror  Gefährdung Kriminalität  Computer Kommunikation  Systeme Mensch Information Mobiltelephon Ramson Emission Schwachstellen
 Quanten Forschung Fachberichte Wirtschafte Technik Netzee Kryptologiee Geheimdienste kyb.Waffen Bildung Supercomp. Standorte I-Satelliten Diverses C-Politik  Verschlüsselung
Satelliten Komponenten umlaufende S. geostat. Sat. Kuiper Starlink OneWeb S K i f IRIS-2  weitere Länder mil. Aspekte Killersatelliten Fluch und Segen Spionagesatelliten

Killer-Satelliten

So begann es...
 
Militärische Aspekte
WETTRÜSTEN IM ALL China plant Einsatz von 13.000 Satelliten, um Starlink zu stören Die Satelliten könnten jene von Starlink auch ausspionieren und möglicherweise deaktivieren. Details zum Start sind bisher nicht bekannt

Starshield: SpaceX kündigt Satelliten-Technik für das Militär an
Angst vor Starlink: Wie Russland und China das Satelliten-internet ausschalten wollen
Neue US-Spionagesatelliten-Konstellation: Ein weiterer kleiner Schritt zur Militarisierung des Weltraums

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

"Sputnik 1"

erschloß den Raum über unserer Lufthülle, die unsere Erde umgibt.

Damit begann eine Neue Epoche, deren Umfang wir heute auch nach 70 Jahren nicht einschätzen können.

Es begann mit "Piep-Piep" vom ersten umlaufenden Satelliten der Welt, der in knapp 90 Minuten die Erde umkreiste.

Heute, im Jahre 2023 umkreisen tausende Satelliten die Erde und sehr vieles Trümmerteile von Satelliten und Raketenstufen. Die Anzahl dieser Trümmerteile übersteigt die Zahl der aktiven Satelliten um ein Vielfaches. So sollen sich heute bereits 60.000 Trümmerteile im erdnahen Orbit befinden. Sie stellen akute Gefahr dar.

Doch damals dachte noch keiner daran.

Was sich heute an Satelliten an unterschiedlicher Zweckbestimmung dort befinden, läßt sich in groben Gruppen aufteilen.

Wissenschaft und Forschung
Erkundung des Weltalls weit entfernt von der Erde
Bild- und Videoüberwachung der Erde für Spionage, Metreologie. - Umweltprobleme, Vulkane, Erdbeben und andere Formen von ---- Katastrophen
Die Kommunikation
- durch geostationäre Satelliten  ( ca. 36.000 Km )
- durch umlaufende Satelliten
Standortbestimmungssysteme
- für Fahrzeuge verschidenster Art auf der Erdoberfläche
- Maritime Standortbestimmungssysteme
- Luftfahrzeuge / Flugzeuge
Rettungssysteme
Steuerungssystem, zur Steuerung von Luftfahrzeugen                 verschiedenster Art

Im Folgenden werden einige Aspekte der modernen Informationsgewinnung analysiert.